Risikoprofiling

Wissenschaftlich fundiert – individuell für Sie

 

Lothar Schmidt Risikoprofiling„Warum stecken viele Menschen so viel Energie in die Analyse der Kapitalmärkte, die sie ohnehin nicht beeinflussen können? Investieren Sie besser darin, Ihre persönliche Risikobereitschaft kennenzulernen und sich damit selber besser zu verstehen. Das hilft Ihnen konkret für Ihre Lebensentscheidungen.“  Am Thema Risiko führt kein Weg vorbei. Finanzentscheidungen sind immer mit Risiken verbunden. Das können Sie nicht ändern, wohl aber, wie Sie damit umgehen.

 

Wie treffe ich Finanzentscheidungen, die wirklich zu mir passen?

Die Kenntnis Ihres Risikoprofils hilft Ihnen dabei. Denn der Erfolg Ihrer Finanzentscheidungen unterliegt immer auch einem gewissen Risiko – und wir alle empfinden Risiko ganz individuell. Wenn Sie Ihre finanzielle Risikobereitschaft kennen, können Sie Finanzentscheidungen so treffen, dass sie wirklich zu Ihnen passen. Das ist wichtig für nachhaltigen Erfolg.

Nur wer sich selber versteht, kann dafür sorgen, dass es Ihm gut geht.

  • Verstehen Sie sich selber besser.
  • Verstehen Sie Ihren Partner besser.
  • Schaffen Sie die Grundlage, bessere Beratung zu erhalten.

Finanzielle Risikobereitschaft ist ein relativ konstantes Persönlichkeitsmerkmal, das man gut messen kann. Eine Investition, die sich für Sie lohnt – machen Sie den Online-Test (50 Euro).


Nachhaltiger finanzieller Erfolg basiert auf langfristigen Strategien und nicht auf kurzfristigen Aktionen.

Nur wenn Ihre Gefühle – wie Ihre finanzielle Risikobereitschaft – mitspielen, hat eine solide langfristige Strategie auch die Chance zu wirken. Dies ist eine wichtige Voraussetzung für nachhaltigen wirtschaftlichen Erfolg.

Ermitteln Sie Ihr finanzielles Risikoprofil!

Fordern Sie Ihren Zugang an und Sie erhalten von mir Ihr Passwort. Nehmen Sie sich dann 15 Minuten Zeit und beantworten Sie die 25 Fragen ganz bequem online. Die Auswertung erfolgt sofort, d. h, Sie erhalten kurzfristig Ihr persönliches Ergebnis.

Hier anfordern.

 

Ihre persönliche Komfortzone

 

Ein Vergleich mit dem Autofahren verdeutlicht, wie individuell unsere Risikotoleranz ausgeprägt ist. Sicher haben Sie schon einmal in einem Auto gesessen, das Ihnen zu schnell gefahren ist. Und sicher waren Sie auch schon einmal Beifahrer in einem Auto, das Ihrem Gefühl nach zu langsam fuhr. Wenn Sie in einem Auto sitzen, so können Sie ziemlich genau sagen, bei welchem Tempo Sie Ihre Komfortzone verlassen und man kann es messen. Die Schlussfolgerung liegt nahe: Jeder Mensch hat eine Komfortzone, in der er sich wohl fühlt.

Das Risikoprofiling ermittelt Ihre finanzielle Risikobereitschaft und definiert damit Ihre finanzielle Komfortzone. In dieser Zone agieren Sie angstfrei. Das ist wichtig, denn Angst führt zu Kurzschlusshandlungen. Wenn Sie aus einer Anlage bei hohen Kursschwankungen aussteigen, ist das so, als würden Sie aus einem Auto springen, das zu schnell fährt. Es hat böse Folgen. Aber auch wenn das Auto zu langsam unterwegs ist, geht das auf die Nerven. Bei Finanzanlagen verlieren wir oft die Geduld. Auch das ist nicht gut. Ein ständiges Umsteigen und wechselnde Strategien haben noch selten zum Erfolg geführt.

 

Was ist Risikoprofiling?

Krimileser wissen, was ein „Profiler“ ist. Er versucht, ein möglichst unverwechselbares Profil eines Menschen zu zeichnen. Entsprechend erstellt Risikoprofiling ein Profil Ihrer persönlichen Risikobereitschaft. Das Fina Metrica Riskprofiling zeigt Ihnen auf, was Sie mit anderen verbindet und was Sie unterscheidet und damit was Sie als Persönlichkeit einzigartig macht. Seien Sie gespannt auf Ihr Profil.

Print Friendly, PDF & Email

Wie funktioniert Risikoprofiling konkret?

Ich arbeite mit dem RiskProfiler von Fina Metrica, der mit wissenschaftlichen Methoden auf Basis wissenschaftlicher Erkenntnisse arbeitet. Die Durchführung Ihres Risikoprofilings ist denkbar einfach: Sie beantworten über ein Online-Tool 25 leicht verständliche Fragen und erhalten anschließend Ihre Auswertung direkt per E-Mail.

Kontaktieren Sie mich einfach und ich sende Ihnen umgehend Ihren Zugang zum Online-Tool. Sie erreichen mich telefonisch unter Tel. 06341-994 731 0 oder ganz einfach über das Kontaktformular.

Damit Sie sich einen Eindruck davon verschaffen können, wie eine Risikoprofiling-Auswertung aussieht, finden Sie hier ein Muster:

FinaMetricaReport_Max_Mustermann

Print Friendly, PDF & Email

Was kostet ein Risikoprofiling?

Das Fina Metrica Risikoprofiling (Test und schriftliche Auswertung) erhalten Sie bei mir für 50 Euro incl. MWSt. pro Person. Hinweis: Wenn Sie ein Coaching-Paket oder einen Ruhestands-Plan buchen, ist das Risikoprofiling bereits beinhaltet.

Print Friendly, PDF & Email

Sie entscheiden gemeinsam mit Ihrem Partner?

Dann buchen Sie beide den Test unter Angabe des Partners. Sie beantworten beide einzeln den Test und erhalten eine gemeinsame Auswertung.

Ob Sie

  • ein Eigenheim planen,
  • gemeinsam Immobilien erwerben,
  • Kredite aufnehmen
  • oder Anlageentscheidungen treffen,

wichtige Entscheidungen brauchen ein solides Fundament.

Print Friendly, PDF & Email

Sie wünschen ein Gespräch über die Auswertung?

Die Auseinandersetzung mit den Ergebnissen bringt Ihnen – besonders Paaren – ein vertieftes Verständnis Ihrer Persönlichkeit, Grundeinstellung und Komfortzone.

Natürlich lasse ich Sie mit der Auswertung nicht alleine. Auf Wunsch biete ich ein Coaching-Gespräch darüber, was finanzielles Risiko konkret für Sie bedeutet. Jeder Mensch nimmt die Welt anders war. Auch wenn wir die gleichen Begriffe verwenden, bedeutet das noch nicht, dass wir das Gleiche meinen.

Print Friendly, PDF & Email

Warum Fina Metrica Risikoprofiling?

Das Unternehmen Fina Metrica wurde 1998 in Australien gegründet und hat seinen Ursprung in der University of New South Wales. Das gleichnamige Risikoprofiling-Sytem wird weltweit angewendet – bis heute wurden über 450.000 Tests durchgeführt.

Mehr über Fina Metrica unter www.riskprofiling.com (Seite ist auf Englisch verfasst, der Test jedoch auf Deutsch).

Print Friendly, PDF & Email

Risikobereitschaft ist ein Persönlichkeitsmerkmal

Das ist eine gute Nachricht. Denn obwohl die Risikowahrnehmung beeinflusst wird von unserer Umgebung – Medien, Börsen- und Wirtschaftszyklen – bleibt die Einstellung als Charakterzug ein Leben lang weitgehend konstant. Es lohnt sich also, die eigene Risikobereitschaft (und evtl. die seines Partners) zu kennen!

Studien haben herausgefunden: Risikobereitschaft ist stabil, aber nicht konkret festgeschrieben. Sie kann durch Ereignisse im Leben – gute oder schlechte – beeinflusst werden. Und es gibt eine Tendenz, dass die Risikobereitschaft im Alter abnimmt. Risikobereitschaft lässt sich definieren als das Ausmaß, in dem Personen bereit sind, in Erwartung eines besseren Ergebnisses Risiken einzugehen.

Es gibt fünf Arten von Risikobereitschaft (ethisch, sozial, unternehmerisch, physisch und finanziell), die streng voneinander getrennt zu betrachten sind. Beispielsweise sagt eine hohe physische Risikobereitschaft nichts aus über die finanzielle Risikobereitschaft eines Menschen. Für unser Autobeispiel heißt das: Ein risikofreudiger Autofahrer kann in finanziellen Dingen durchaus sehr risikoscheu sein.

Print Friendly, PDF & Email

Print Friendly, PDF & Email