Mehr Zeit und Geld durch Bewusstsein

Was hat Geld mit Zeit zu tun? Müssten wir nicht längst Meister sein im Umgang mit Geld und Zeit, schließlich gehen wir täglich damit um? Stattdessen rennen wir dem Geld hinterher und uns läuft die Zeit davon. Lassen Sie uns einen Moment innehalten. Nehmen Sie sich die Zeit.

Meine Aufgabe als Finanz-Coach sehe ich darin, neue Denkräume zu schaffen. Das bedeutet Konzepte zu entwickeln, wie Menschen systematisch Vermögen aufbauen und gleichzeitig bewusster mit Geld umgehen. Eine Frage, die ich stelle lautet:

Wofür ist Ihnen Geld wichtig?

Die Frage irritiert. Ein Finanzberater der mich fragt, wofür mir Geld wichtig ist? Was soll das? Wenn sie dann merken, dass es mir ernst ist, lauten erste Antworten häufig: „Geld bedeutet Freiheit, Unabhängigkeit oder Sicherheit für mich.“ Frage ich nach, was Freiheit oder Unabhängigkeit genau bedeuten und werden wir konkret, dann kommen Aussagen wie diese: „Ich würde gern mehr Zeit mit meinem Partner verbringen.“ oder „Ich brauche Zeit zum Nachdenken.“ oder „Meine Mutter ist krank, ich würde gern bei Ihr sein.“oder „Ich würde mich gern für … engagieren, aber mir fehlt die Zeit.“

Die meisten Menschen wünschen sich Zeit.

  • Zeit für sich.
  • Zeit für Ihre Familie, Partner oder Freunde.
  • Zeit für ein Herzensprojekt (Sinn).

Die Frage „Wofür ist Ihnen Geld wichtig?“ richtet sich an Ihr Herz. Sie können auch zunächst Ihren Verstand befragen indem Sie Ihr Verhalten analysieren.

  • Schauen Sie einmal in Ihre Kontoauszüge: Wofür geben Sie Geld aus?
  • Und schauen Sie in Ihren Terminkalender: Womit verbringen Sie Ihre Zeit?

Wie fühlt sich das an? Die Konfrontation mit dem eigenen Verhalten schärft unser Bewusstsein und ist ein erster Schritt, gewohnte Verhaltensmuster zu verändern.

Was ist Ihnen wichtig? Ihr Kontoauszug und Terminkalender sagen die Wahrheit. Klick um zu Tweeten

 

Eine Frage des Bewusstseins

Viele Menschen wünschen sich mehr Zeit. Doch tritt eine Pause ein – Stille, Wartezeit, Feiertage – wissen sie nichts damit anzufangen und fangen an „sich die Zeit zu vertreiben“ oder sie gar „totzuschlagen“. Beim Geld ist es ähnlich. Wir wünschen uns eine Gehaltserhöhung. Doch fragt man uns ein Jahr später, was wir mit dem Geld angefangen haben, sind wir nicht in der Lage zu sagen, wo es geblieben ist. Ist das nicht traurig?

Zeit und Geld haben die Eigenschafft uns in den Händen zu zerrinnen, wenn wir ihnen keine Aufmerksamkeit schenken. Klick um zu Tweeten

 

Zeit und Geld sind keine Werte an sich. Es gilt, sie klug zu nutzen. Das erfordert eine aktive, gestalterische Haltung. Wenn wir sie nicht nutzen, beherrschen sie uns. Dann werden wir Getriebene.

„Geld und Zeit sind gute Diener, aber schlechte Herren.“

Das gilt im Kleinen wie im Großen. Nach der Finanzkrise war von der Politik zu hören: Wir kaufen uns Zeit. Doch diese gilt es, klug zu nutzen. Weiter so ist keine Lösung. Bewusstsein hilft, den Wert von Geld und Zeit zu erhöhen.

 

Die Bedeutung von Zeit bei der Geldanlage

In der Finanz-Mathematik gibt es einen klaren Zusammenhang von Zeit und Geld. Zeit ist ein Stellhebel, um Vermögen zu bilden:

Vermögensformel

Vermögen = Kapitaleinsatz x Rendite x Zeit

Zeit wirkt beim Zinseszinseffekt exponentiell. Es gibt einen klaren Zusammenhang zwischen Zeit und Vermögensbildung. Wer möglichst früh beginnt zu sparen und Vermögen zu bilden, der hat die Zeit auf seiner Seite. Ganz anders ergeht es Tradern, die versuchen den richtigen Zeitpunkt für Kauf und Verkauf zu finden (Timing), um dadurch einen Mehrwert zu erzielen. Sie stehen ständig unter Druck und haben stets Angst, Nachrichten und Ereignisse zu verpassen. Doch in der Ruhe liegt die Kraft. Buy and Hold schlägt langfristig jedes Market-Timing.

Kämpfen Sie als Anleger nicht gegen die Zeit, sondern machen Sie die Zeit zu Ihrem Verbündeten. Klick um zu Tweeten

 

Aus der Psychologie ist das Phänomen der Zeitpräferenz bekannt. Nach dem Motto „Belohnung sofort“ erachten wir es als wertvoller Geld heute zu erhalten als in der Zukunft. Je länger der Abstand, je klarer die Präferenz. Wer wählen kann ober er 1.000 Euro sofort oder in zwei Jahren erhält, entscheidet sich für: Geld sofort. Der Zinseszinseffekt braucht Konsum-Verzicht heute. Er kann nur mit der Zeit seine volle Wirkung entfalten. Doch Geduld zahlt sich aus.

Nehmen Sie sich Zeit

„Wenn du es eilig hast, gehe langsam“  (Japanisches Sprichwort)

Nehmen Sie sich die Zeit die Sie brauchen und handeln Sie entschlossen, wenn Sie entschieden haben. Das ist ein guter Grundsatz für Finanzentscheidungen. Nehmen Sie sich die Zeit, um die Dinge zu durchdenken:

Ihre Entscheidungen sind nichts wert, wenn Sie diese nicht umsetzen. Nur so kann die Zeit für Sie arbeiten.

 

Gut investierte Zeit

„Es ist oft klüger, eine Stunde über sein Geld nachzudenken, als einen ganzen Monat dafür zu arbeiten“ John D. Rockefeller

Wie denken Sie über Geld und Zeit? Welche Gefühle lösen Geld und Zeit bei Ihnen aus?

 

Dieser Artikel ist mein Blogbeitrag zur Blogparade: Zeit ist Geld vom Finanzfisch

 

Kommentare geschlossen.